Department of Mass Communication at UNZA

SAMBIA 2017

Mo, 20. November.

Ich bin wieder da! Das Department of Mass Communication sieht immer noch gleich aus. Auch die Dozenten sind noch diesselben bekannten und vertrauten Gesichter. Leider fehlen die Studenten, welche die grauen Betonbauten bunt und fröhlich beleben. Der Beginn des akademischen Jahrs wurde wieder auf Januar verschoben. Wie letztes Jahr mit der Begründung, dass keine Stipendien sondern nur noch Darlehen an die Studenten gesprochen werden, so dass mehr Studenten davon profitieren würden. "Meine" Studenten sind freiwillig hier, es sind noch Semesterferien. Trotzdem habe ich so viele wie noch nie. 30 Studenten, welche ich in drei Gruppen verteilt habe. Das bedeutet jeden Tag sechs Stunden hintereinander unterrichten, in einem kleinen fensterlosen Raum. Wenn jeder Studi 30 Fotos zeigt sind dies 900 Bilder - ohne meine eigenen Präsentationen. Uff, nach dem Unterrichten kann ich nicht mehr normal denken. Wie oft ich also diesen Blog füttern kann oder mag, weiss ich noch nicht. Habe genug viereckig geschaut um 4 Uhr am Nachmittag.
Die Studenten in diesem Jahrgang sind gut, sehr aufmerksam und setzen meine Inputs sofort um. Wunderbar!

Das Wetter ist typisch für Dezember. Grauer Himmel wechselt ab mit blauem. Heftige Stürme neben schönstem Sonnenschein. Pellerine und Flipflops. Es ist warm.

Studentinnen am Smartphone

Einzug des Smartphones

Bis zum letzten Jahr war das Klassenzimmer ständig laut und fröhlich unruhig. Seit diesem Jahr hat auch jede Studentin, jeder Student ein Smartphone - und verstummt.

Ausflug nach Chaminuka Lodge

So, 26. November.

Chaminuka wurde einst als private Lodge gebaut und ist nun für Gäste offen. Wald und Savanne auf dem Grundstück können zu Fuss erkundet werden. Die Löwenfamilie ist eingesperrt.

Eine Elefantenmutter nimmt zwei Waisenkinder an.
Mikalodge mit Sonnenuntergang

Abendstimmung in der Mika Lodge

Mi, 29. November.

Für einmal komme ich nicht unter verhangenen Wolken oder Sturm nach Hause in die Mika Lodge. Der Himmel reisst auf die Nacht auf.

Eine meiner Kommunikationsklassen
© Andy Moono

Übung Gruppenfoto

Do, 30. November.

Wie fotografiert man eine Gruppe, damit diese nicht langweilig wirkt? Die Fantasie meiner Studenten und Studentinnen ist - fast immer - gross. Es freut mich.

Waisenstation

Sa, 2. Dezember

Ich fahre übers Wochenende wieder ins Grüne. Eine knappe Stunde ausserhalb Lusakas leitet die sambische NGO Game Rangers International eine Waisen- und Auswilderungsstation von Elefäntchen. Obwohl Elefanten gesellige Tiere sind, werden Elefantenbabies, die noch Milch trinken, von anderen Elefantenmüttern nicht angenommen. Wenn Babies von gewilderten Müttern gefunden werden, kommen sie in diese Station, wo sie zuerst aufgepäppelt und dann im Kafue Nationalpark langsam ausgewildert werden. Die englische Tierärztin in dieser Station hält eine feurige Predigt und fasziniert alle Besucher. Es war mir nicht bewusst, dass auch einige EU Länder wie u.a. das Vereinigte Königreich, Frankreich und Deutschland den Handel mit Elfenbein NICHT verboten haben. Und ich schimpfe stets auf Asien! Wie ist es in der Schweiz? Ich muss nachschauen.
Link zur Website der NGO Game Rangers International

Waisen- und Auswilderungsstation von Elefanten

Last Day

Fr, 8. Dezember

Am letzten Tag zeigen die Studentinnen und Studenten ihre Fotoreportagen. Grosse Aufregung - vor allem als sie die Zertifikate für ihre Leistungen erhalten. Einige Studentenarbeiten sind hier zu sehen.

Gruppenfoto mit meiner Studentinnen und Studenten

My dear Friends

Meine Dozentenkollegen

Do, 7. Dezember

Mein Dozentenkollegen: Basil, Roberta und Carole, mit denen ich zusammenarbeite und die mich stets unterstützen.

Der mächtige Zambezi

Sonnenuntergang am Zambezi River oberhalb der Victoria Falls

So, 10.-12. Dezember

Zum Abschalten fliege ich für drei Tage an den Zambezi oberhalb der Viktoria Fälle. Der mächtige Fluss hört nie auf mich zu faszinieren. Der Devil's Pool ist dann der krönende Abschluss meiner Reise. Fantastisch! (Hinter mir geht es über 100m in die Tiefe.)

Devil's Pool in den Viktoria Fällen